YSK Yvonne Steiner Kühne, Zuchtstall Heimberg

Naturnah und Artgerecht

Unser Hof liegt auf dem Heimberg bei Alterswil auf über 800m ü. M.
Das von uns manchmal als rauh empfundene voralpine Klima bekommt unseren Pferden bestens, zeichnen sie sich doch durch ausgezeichnete Gesundheit und Härte aus.

Die Pferde werden in gemischtaltrigen Herden gehalten. Den Winter verbringen sie im Laufstall und auf der angrenzenden Hausweide. Ab Frühjahr kommen Sie auf die Sommerweiden, auf denen sie über einen Unterstand verfügen. Im Hochsommer werden die Pferde nachts aufgestallt.

Die Fohlen kommen im allgemeinen in der videoüberwachten Abfohlbox zur Welt. Allerdings ist auch schon ein Fohlen inmitten der Herde geboren worden. Dabei konnten wir beobachten wie die älteren Stuten sich sofort der Mutter und des Fohlens angenommen haben, während die Jungpferde von den älteren rigoros von Mutter und Kind ferngehalten wurden. Echtes Herdenverhalten eben.

Während ca. drei Wochen nach der Geburt werden Fohlen und Stute separat gehalten. Danach kommen sie wieder in die Herde zurück. Die Stuten mit Fohlen bei Fuss werden im ersten Sommerhalbjahr täglich entweder nachts oder tagsüber aufgestallt. Dies ermöglicht eine individuelle Zufütterung und Gesundheitskontrolle. Das tägliche Ein- und Ausführen der Stuten mit Fohlen führt ausserdem dazu, dass die Kleinen schon früh halfterführig werden und erleichtert später das Anbinden und das Handling der Youngsters. Im Winterhalbjahr werden die Fohlen dann genauso wie die übrigen Pferde zur Verabreichung des Kurzfutters angebunden.

Zwischen acht und zwölf Monaten werden die Fohlen abgesetzt. Die Stutfohlen und diejenigen Hengstfohlen die spätestens 1½ jährig kastriert werden verbleiben in der Herde und wachsen auf dem Heimberg auf. Diejenigen die Hengst bleiben sollen kommen im Frühjahr nach Bellelay auf die Hengstweiden der Familie Lachat wo sie kompetent weiter aufgezogen und betreut werden.

Leistungsbetonte Pferdezucht

Obwohl Hobbypferdezüchter legen wir Wert auf die Zucht leistungsbetonter und rittiger Spring- und Dressurpferde. Unsere Zuchtstuten gehen auf die Linien Argentinus, Grannus, Weltmeyer und Ramiro zurück. Passend zu den Stuten werden die Hengste gezielt ausgesucht, wobei wir in verdankenswerter Weise immer wieder auf den Rat und die Erfahrung von Klaus Zimmermann www.gestuet-staufberg.ch zurückgreifen können.

Gezielte Anparungen , optimale Haltungsbedingungen und später sorgfältige Ausbildung durch erfahrene Pferdefachleute führen dazu, dass sich unsere Pferde durch Leistungsbereitschaft, ausgeglichenes Temperament, Härte und Gesundheit auszeichnen.

YSK-Pferdezucht

Mit dem Kauf der im zehnten Monat von Argentinus tragenden Stute Maika begründete Yvonne Steiner Kühne ihre Pferdezucht. Nach einer Tragzeit von 356 Tagen kam dann endlich das ersehnte Fohlen Tosca zur Welt.

Da in einem Pensionsstall nicht gut „pferdezüchten“ ist, machte sich die stolze Fohlenbesitzerin in den Jahren 1994 -1995 daran, ihren bereits in den achtziger Jahren auf dem Heimberg bei Alterswil erworbenen Hof zu sanieren und die für einen Pferdzuchtbetrieb erforderliche Infrastruktur zu schaffen.

Im Herbst 1995 zügelten Yvonne Steiner Kühne und ihr Lebenspartner Reto Suter sowie die Pferde Maika, Tosca und der Fribi Leo auf den Heimberg. 1996 kam dann Magic Mistral zur Welt, der aber mangels Spielkameraden auswärts in Aufzucht gegeben wurde. 1997 stiess die Stute Syrah zum Heimberg Trio und 1998 erblickten dann drei Stutfohlen das Licht der Welt. Da zwischenzeitlich noch zusätzliches Landwirtschaftland zugekauft werden konnte können die Fohlen seither in der Herde verbleiben und auf dem Heimberg aufwachsen.